Die Anlage

Eingebettet in die landschaftlich sehr reizvollen alten Rheinauen bei Hamm, liegt das Gelände des Golfclubs Worms. Das zwischen Rhein und Eicher See, dem größten reinlandpfälzischen Wochenendgebiet gelegene Terrain, bot dem Golfplatzarchitekten Armin Keller eine interessante Herausforderung zur Gestaltung eines anspruchsvollen und harmonisch in die Landschaft integrierten Golfplatzes. Das gemütliche Clubhaus mit Sonnenterasse und das familiäre Clubleben lassen Ihren Besuch zu einem gelungenen Golftag werden.

Der Golfplatz

Golfspielen oder Golfspielen lernen kann man auf vielen Anlagen. Doch die Golfanlage des GC Worms mit seiner Lage im Rheinarm bei Hamm und seiner unmittelbaren Nachbarschaft zum Naherholungsgebiet Eicher See gehört zu den schönsten Plätzen in Rheinhessen. Die gute Übersichtlichkeit sowie breite, ebene Fairways, die durch Bäume, Hecken, Roughs und Geländeabsenkungen gesäumt werden machen den Platz anfängerfreundlich. Doglegs, Trockengräben, Wasserhindernisse und bunkerbewehrte fein modelierte Greens sind die Herausforderung für erfahrene Golfer. Mit seiner Topografie ist er ein schöner und zugleich anspruchvoller Platz für Golfer aller Spielstärken. Der Golfanfänger, findet auf dieser Anlage ideale Bedingungen und ist herzlich willkommen.

Übungseinrichtungen

Neben Rasenabschlägen bietet sich Ihnen die Möglichkeit vier überdachte Abschlagsboxen zu nutzen.

Rangebälle erhalten Sie am Ballautomat (24 Stück für 1,00 Euro).

Driving Range

Putting Green

Driving Range

Sandbunker

Rating / Score-Karte

Rating 1-18 (PDF):
course-rating-1-18

Rating 1-9 (PDF):
course-rating-1-9

Rating 10-18 (PDF):
course-rating-10-18

Score-Karte:
scorekarte

Die Platzregeln des Golfclubs Worms

1. Aus (Regel 27.1)

Ausgrenzen sind durch weiße Pflöcke gekennzeichnet, sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

2. Hemmnisse (Regel 24)

a) bewegliche Hemmnisse (Regel 24,1)

– Steine im Bunker
– die Absperrung am Grün

b) unbewegliche Hemmnisse (Regel 24.2)

– sämtliche Pflöcke (gelbe, rote, blaue und Entfernungspflöcke)
Schutzzäune, Bänke
– Schutzhütten
– Abschlagtafeln

3. Boden in Ausbesserung (Regel 25)

– alle blaugepflockten Stellen, es muss Erleichterung genommen werden
– Blumenbeete
– Wintergrüns
– weiß eingekreiste Stellen

4. Bestandteil des Platzes

– große Steine Bahnen 1,2,3,6,7 und 8

5. Wasserhindernisse (Regel 25)

gelbe Pflöcke – Wasserhindernis
rote Pflöcke – seitliches Wasserhindernis
Sofern rote/gelbe Linien vorhanden sind, haben diese Vorrang.

6. Entfernungsmarkierungen auf der Spielbahn sind bis Anfang Grün gemessen.

100 m – grüner Pfahl mit einem weißen Ring
150 m – grüner PJahl mit zwei weißen Ringen
200 m – grüner P{ahl mit drei weißen Ringen

7. Fahnenpositionen

weiße Fahne – vorderes Drittel
rote Fahne – mittleres Drittel
gelbe Fahne – hinteres Drittel

8. Abschlag Tee 10

vom Abschlag 9 kommendes Flight hat Vorrang, bitte einfädeln lassen.

Strafe für Verstoß gegen Platzregel:

Zählspiel – 2 Strafschläge
Lochspiel – Lochverlust

 

Bitte die Golfetikette beachten:

Divots einsetzen und festtreten. Pitchmarken ausbessern.

Achten Sie auf ein zügiges Spiel und lassen Sie schnellere Spielgruppen durchspielen.

Slope- und CR-Werte Loch 1-18:

Herren Slope 123 CR: 72,2

Damen Slope 121 CR: 71,9

Wir wünschen ein schönes Spiel – Ihr Golfclub Worms!

Birdie-Books

Hier finden Sie die Druckversion aller Bahnen als zusammengefasstes PDF.

Nachfolgend finden Sie die einzelnen Bahnen:

Bahn 1

Bahn 4

Bahn 7

Bahn 2

Bahn 5

Bahn 8

Bahn 3

Bahn 6

Bahn 9